blog image

Erfahrungsbericht eines Opernsängers

March 02, 20242 min read

“Es ist für mich wie ein Wunder“

'Ich habe nach der erzwungenen Corona-Pause bemerkt, dass meine Höhe an Kraft verloren hat. Außerdem bin ich bei diesen Tönen zunehmend unsicherergeworden. Die Leichtigkeit war weg. Außerdem machen mir meine Bronchien zu schaffen. Immer wenn die anschwellen, dann wird's sehr schwierig.'

Mit diesen Themen kam vor einiger Zeit ein Opernsänger aus dem Süd-Deutschen Raum zu mir und wir nahmen die Arbeit an seiner Stimme auf.

Bevor ich dir erzähle, wie es ihm jetzt geht, gleich vorweg: Was ich mit ihm gearbeitet habe, zeige ich Dir ganz genau in meiner

-> 5-Tages-Challenge 'Dein Kehlkopf in Höchstform' <- (hier klicken)

Nachdem wir einige Zeit gearbeitet hatten, rief er mich an:

'Hannes, ich war gerade auf Tournee. Ich bekam leider einen Infekt. Noch vor zwei Jahren hätte ich abbrechen müssen. Dank Deiner Arbeit konnte ich die Tournee zu Ende singen.`

Das ist schon einmal sehr erfreulich. Aber wie schaut es jetzt aus, wenn er 'normal' bei Stimme ist?

Dazu ein neuerlicher Anruf von ihm. Die Proben zum 'Barbier von Sevilla' (von G. Rossini) hatten begonnen. Eine Rolle, vor der er großen Respekt hatte, weil er immer wieder genau diese Töne singen musste, weswegen er Hilfe gesucht hatte:

'Hannes, es ist für mich wie ein Wunder. Die Töne kommen jetzt mit einer Leichtigkeit, dass es nur so 'flutscht'. Und das ist keine Einzelerscheinung, sondern es geht die ganze Zeit so dahin!'

Du kannst Dir vielleicht vorstellen, was das für einen Menschen bedeutet, der nicht nur wirtschaftlich von seinem Gesang abhängig ist.

Zu singen bedeutet, tief mit seinem Handeln emotional verbunden zu sein. Umso frustrierender, wenn etwas nicht funktioniert. Umso erfüllender, wenn es mit Leichtigkeit funktioniert.

Ich möchte Dir noch etwas erzählen, was er während unserer Arbeit immer wieder sagte:

'Ich habe das Gefühl, wir arbeiten hier wirklich am 'Kern der Stimme'. Dass ich in meinem Alter noch so viel Neues lernen darf ;-) '

Das Wichtigste ist, dass er sich diesen neuen Möglichkeiten geöffnet hatte.

Bist Du auch bereit dafür? In meiner

Challenge 'Dein Kehlkopf in Höchstform' (hier klicken)

arbeite ich auch mit Dir am 'Kern Deiner Stimme‘

Back to Blog